23.07.2019, 11:25
Journalist ID: 2387
News Code: 83407587
0 Persons
Iranischer Politiker betont die Notwendigkeit, die Zusammenarbeit mit China auszubauen

Teheran, IRNA - Der Berater des Obersten Führers im Iran für die internationalen Angelegenheiten Ali Akbar Velayati bezeichnete die Gemeinsamkeiten zwischen Iran und China als strategisch und drängte auf die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

Er sagte am Montag bei einem Treffen mit dem neuen Botschafter von China in Teheran Chang Hua, dass die Entwicklung der Zusammenarbeiten zwischen den beiden Ländern von großer Bedeutung sei.

Ali Akbar Velayati erklärte, dass die Notwendigkeit von Bemühungen zur Festigung und Weiterentwicklung der Beziehungen sehr wichtig sei und dass zwischen den beiden Ländern eine gemeinsame Grundlage und eine große historische Zusammenarbeit bestehe.

Er errienerte sich daran, dass die Unabhängigkeit der Außenpolitik und der Widerstand gegen die übermäßige Expansion der USA und die Ablehnung westlicher Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Länder eine der strategischen Gemeisamkeiten zwischen den beiden Ländern seien.

Der neue Botschafter von China zeigte sich auch zufrieden mit dem Besuch zur Konsolidierung der strategischen Beziehungen zwischen dem Iran und China und fügte hinzu: "Der Iran ist eines der wichtigsten Kooperationsländer mit China auf der Seidenstraße, und wir hoffen, dass die Zusammenarbeiten zwischen den beiden Ländern weiter festigen und vertiefen können".

9478


 

Your Comment

You are replying to: .
captcha