Palästinafrage wird „sicher“ zugunsten des palästinensischen Volkes und der muslimischen Welt enden

Der Führer der Islamischen Revolution, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, sagte, Palästina sei das erste und wichtigste Thema der muslimischen Welt. Das Ergebnis dieser Sache wird zugunsten des palästinensischen Volkes und der islamischen Welt sein.

Er machte diese Bemerkung bei einem Treffen mit Saleh al-Arouri, dem stellvertretenden Vorsitzenden des politischen Büros der Palästinensischen Islamischen Widerstandsbewegung (Hamas) am Montag in Teheran.

Ayatollah Khameni betonte: „Wir haben unseren Standpunkt zu Palästina immer klar zum Ausdruck gebracht. Selbst in der internationalen Ära wissen Länder, mit denen wir befreundet sind - mit denen wir in dieser Angelegenheit nicht einverstanden sind -, dass die palästinensische Frage für die Islamische Republik absolut ernst ist“.

„Einer der Hauptgründe für die Feindseligkeit gegen die Islamische Republik ist die palästinensische Frage, aber solche Feindseligkeiten und dieser Druck werden den Iran nicht dazu bringen, seine Haltung gegenüber Palästina aufzugeben, weil die Unterstützung Palästinas eine ideologische und religiöse Frage ist“, betonte er.

9407

Your Comment

You are replying to: .
captcha