Zarif: Wer einen Krieg gegen den Iran beginnen wird, wird nicht derjenige sein, der ihn beendet

„Wir haben nie einen Krieg begonnen [und] wir werden nie einen Krieg beginnen, aber wir werden uns verteidigen und jeder, der einen Krieg mit dem Iran beginnt, wird nicht derjenige sein, der ihn beendet“, betonte iranischer Außenminister Mohammad Javad Zarif.

Er sagte, der Iran werde „niemals einen Krieg beginnen“, sondern „sein Territorium verteidigen“ gegen jegliche Aggression.

In einem Interview mit CNN in New York am Mittwoch sagte Zarif, die Regierung von US-Präsident Donald Trump führe bereits einen Wirtschaftskrieg gegen die iranische Zivilbevölkerung. „Es ist gerade ein Krieg im Gange. Es ist ein Wirtschaftskrieg - ein Wirtschaftskrieg gegen den Iran richtet sich gegen die Zivilbevölkerung.“

Der iranische Top-Diplomat betonte, dass alle Parteien „arbeiten müssen, um einen Krieg zu vermeiden“.

Auf eine Frage in Bezug aus Abschuss einer US-Spionagerohne, die im letzten Monat gegen den iranischen Luftraum gestoßen hatte, sagte Zarif: „Wir verteidigen unser Territorium“. „Die Drohne der Vereinigten Staaten hat iranisches Territorium und den iranischen Luftraum betreten. Es wurde abgeschossen. Ohne den iranischen Luftraum zu betreten, könnte es unser gesamtes Territorium ausspionieren. Es bedrohte nicht nur unsere territoriale Integrität, sondern auch unsere nationale Sicherheit.“

„Wir werden nicht dulden, dass Ausländer 6.000 Meilen von ihren Ufern zu unseren Ufern kommen und unsere nationale Souveränität und Stabilität bedrohen“, fügte er hinzu.

Zarif wies auch Behauptungen zurück, der Iran habe die Schifffahrt in seinen südlichen Gewässern gestört. Die Straße von Hormus sei für die Wirtschaft des Landes von wesentlicher Bedeutung und die Islamische Republik habe lange Zeit Sicherheit für die Schifffahrt dorthin geboten. „Ich meine, wir kontrollieren die Straße von Hormuz. Diese Gewässer sind unsere Lebensader, daher ist ihre Sicherheit für den Iran von größter Bedeutung.“

9407

Your Comment

You are replying to: .
captcha