14.07.2019, 11:02
Journalist ID: 2397
News Code: 83394710
0 Persons
Heilige iranische Stadt Mashhad unter den Blumen

Die Stadt Mashhad beherbergt das wichtigste Heiligtum des Iran, den Imam-Reza-Schrein. An einigen Tagen des Jahres kann man jedoch magische Momente am Schrein erleben.

Der Geburtstag von Imam Reza (Friede sei mit ihm) ist einer dieser Tage. An diesem Tag wünscht sich jeder Muslime oder jede Muslimin von Herzen, den heiligen Schrein betreten.
Zu dem Jahrestag der Geburt von Imam Reza ist die Astan-e Razawi im heiligen Schrein mit Blumen gefüllt und überall beleuchtet.
Zum Anlass des 1292-Jahrestages der Geburt von Imam Reza (Friede sei mit ihm) hatten sich zahlreiche Pilger aus der Nähe und Ferne im heiligen Schrein zusammengefunden. In allen Straßen, die sich dem heiligen Komplex anschließen, ist der Ruf „Reza, Reza“ zu hören. Überall in der Stadt werden Saft und Kuchen verteilt.


Über den Schrein von Imam Reza
Der Schrein mit fast 600.000 Quadratmeter Fläche ist der größte Moscheen-Schrein-Komplex der Welt. Die sieben Innenhöfe (Sahn) werden von insgesamt 14 Minaretten geschmückt. Das Interieur der Moschee ist mit Spiegelfliesen und farbigen Kacheln meisterhaft dekoriert.
Das heilige Grab des Imam Reza befindet sich inmitten dieser Räumlichkeiten, direkt unter der prächtigen goldenen Kuppel des Schreins.
Imam Reza wurde im Jahr 818 von Kalif al-Ma’mūn als Märtyrer getötet.


Es ist bemerkenswert, dass nicht-Muslime den Schreib besuchen dürfen.

Eine Einführung in das Leben Imam Reza (a.s.)
Imam al-Reza wurde im Jahre 148 nach der Hijra geboren. Sein Vater ist der siebte Imam Musa al-Kazim (a.s.). Seine Mutter war Nadjme.
Unter seinen vielen Kuniya ist er als Reza bekannt: Nach den Überlieferungen wurde er Reza (Zufriedenheit) genannt, weil alle im Himmel und auf der Erde, der Gott, der Prophet und alle Imame mit ihm zufrieden waren.
Er lebte in der Zeit der Abbasiden Herrschaft unter dem Kalifen Mamun. Dieser war berühmt für seine Tyrannei.
Der Beginn seines Imamats geschah gleichzeitig mit den letzten zehn Jahren des Kalifats von Haroun. Die kommenden fünf Jahre trifft er mit der Kalifatzeit von Amin zusammen und der restlichen fünf Jahren der Imamat Imam Rezas fiel mit der Kalifatzeit von Mamun zusammen und gleichzeitig seiner Herrschaft auf damaligen islamischen Ländern.

Mamun, der über den Einfluss von Imam Reza unter den Menschen verärgert war, versuchte, seine Beziehungen zu Menschen durch unterschiedliche Wege zu beschränken. Wenn alle seine Mittel gescheitert waren, vergiftete er endlich Imam.

9407

Your Comment

You are replying to: .
captcha