Aggressive US-Sanktionen behindern die Arbeit von Institutionen, die Behinderte unterstützen

In einer an den Präsidenten der Vereinigten Staaten gerichteten Erklärung erklärte die iranische Vereinigung von Personen mit Behinderungen, dass sie die gegen Medikamente und Rehabilitationsgeräte für Behinderte verhängten Sanktionen durch die internationale Gemeinschaft verfolgen werde.

In dieser Erklärung, die vom Präsidenten der Vereinigung, Mohamad Mousavi, herausgegeben und unterzeichnet wurde, wurde auf die Wirtschaftssanktionen der USA verwiesen, indem sie als starkes Instrument und wirksamer Ersatz für Militärkriege bezeichnet wurden.

Die US-Wirtschaftssanktionen gegen den Iran widersprechen im ersten Schritt dem Menschenrechtsslogan der amerikanischen Politiker. Sie verschärfen einerseits ihre Sanktionen gegen den Iran, insbesondere im Wirtschaftsbereich, und dann erklären sie sich bereit, im Falle von Naturkatastrophen wie der jüngsten Überschwemmung im Iran, die notwendige Hilfe zu schicken.

Solche Doppelmoral im tiefsten Sinne legt nahe, dass die Machthaber der Vereinigten Staaten und vor allem der Präsident des Landes die Sanktionen für falsch halten und selbst trotz Beharrlichkeit nicht an die Richtigkeit dieses Schritts glauben.

9407

Your Comment

You are replying to: .
captcha