Nichtöl-Exporte Irans von South Pars um 23% gestiegen

Teheran, IRNA – Die iranischen Nichtöl-Exporte aus dem Zoll von South Pars im dritten Monat des laufenden Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weisen eine Gewichtszunahme von 23% auf.

Die Nicht-Erdölexporte des Zollamts von South Pars nehmen trotz US-Sanktionen zu, wobei diese Exporte im Juni um 23 Prozent und in Bezug auf den Wert um 2 Prozent zunahmen.

Der Generaldirektor der Sonderwirtschaftszone von Pars, Ahmad Pourheydar, wies auf die Exporte von 1.570 Tonnen Nicht-Öl-Rohstoffen im dritten Monat des Jahres ins Ausland hin.

Die South Pars-Wirtschaftszone, die das größte Gasfeld der Welt verfügt, gilt auch als Hauptstadt von Energie, Nicht-Erdölprodukten-, Petrochemikalien- und Gaskondensaten-Exporte des Landes.

9478**

Your Comment

You are replying to: .
captcha