01.07.2019, 13:52
Journalist ID: 1937
News Code: 83376765
0 Persons
Iranische Friedensvögel zu Hause

Zwei weiße Lehmvögel, bekannt als Friedensvögel, die mit dem Ziel der Vermittlung der Friedensbotschaft nach Deutschland und Italien geschickt worden waren, wurden von zwei deutschen und italiensischen Touristen in den Iran zurückgebracht.

Lehmweiße Vögel wurden im vergangenen Herbst in Anwesenheit des iranischen Präsidenten Hassan Rouhani in der Provinz Semnan, im Zantrum Irans, vorgestellt.

 Sie wurden in alle Länder der Welt geschickt, um symbolisch allen Nationen die Botschaft des Friedens und der Freundschaft des Iran und der Iraner zu übermitteln.

Die Idee zu "Friedensvögel" wurde von der Nichtregierungsorganisation "Page" in der Provinz Semnan mit Unterstützung der deutschen Botschaft in Teheran umgesetzt, um die reiche Kultur des Iran zu repräsentieren und die Friedensbotschaft des Landes zu vermitteln.

Diese Vögel werden von Kindern gabaut und ihre Zahl erreicht bis jetzt 1.800. Sie spielen eine bedeutenede Rolle bei der Anziehung der Touristen in den Iran.

In den letzten Monaten sind viele Vögel aus Ländern wie den Vereinigten Staaten und Frankreich in den Iran zurückgekehrt.

9407

Your Comment

You are replying to: .
captcha