27.06.2019, 12:32
Journalist ID: 1937
News Code: 83372263
0 Persons
Iran wird sich Verhandlungen unter Druck nicht beugen

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Abbas Mousavi, sagte, dass die explizit mitgeteilte Botschaft des Iran sei, dass er sich Verhandlungen unter Druck nicht beugen werde.

Mousavi betonte, dass der Iran immer das Prinzip der internationalen Interaktion befürwortet.

Er sagte an Rande einer Konferenz über die Chemieangriffe des Irak auf die iranische Stadt Sardascht im Nordwesten des Iran (Provinz West-Asarbaidschan): „Der Iran hat immer gezeigt, dass er keinen Krieg will, ist er aber Krieger. Der Iran wird den maximalen Druck durch Widerstand gegen die bösartigen Pläne des Feindes überwinden“.

Der Iran hat die USA aufgefordert, als Voraussetzung für weitere Verhandlungen zum Atomabkommen zurückzukehren.

Atomabkommen wurde von der Resolution 2231 des UN-Sicherheitsrates gebilligt, und es dauerte mindestens fünf Jahre, um das Abkommen mit Washington zu schließen.

In völliger Missachtung der UN-Resolution trat Donald Trump 2018 vom Deal zurück und verhängte die Sanktionen gegen Iran, die durch die UN-Resolution 2231 aufgehoben wurden.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 14 =