25.06.2019, 13:48
Journalist ID: 1477
News Code: 83369242
0 Persons
Der Verkehr ausländischer Schiffe in den Gewässern Irans wie gewohnt fortgesetzt

Teheran, 25. Juni, IRNA - Der Geschäftsführer der Hafen- und Seeschifffahrtsorganisation des Landes, Mohammad Rastad, sagte: "Die Schiffe aller ausländischen Schifffahrtsunternehmen setzen die Bewegung in den Gewässern des Iran fort und der Prozess der Aktivitäten von Häfen des Iran geht normal und wie gewohnt weiter".

"Die Handelsschifffahrt und die Handelsaktivitäten der Handelshäfen des Landes gehen weiter wie bisher", sagte er am Dienstag über die Auswirkungen der Ereignisse, die in den letzten Tagen und Wochen in der Golfregion aufgetreten sind, auf die Navigationssituation in diesem Gebiet.

Auf die Frage, ob ausländische Schifffahrtsunternehmen nach einem Angriff auf Öltanker negativ reagierten, erklärte Rastad: "Bisher haben ausländische Schifffahrtsunternehmen keine Entscheidung getroffen, die Präsenz in iranischen Gewässern zu vermeiden".

Er betonte, dass Sanktionen den Iran nicht vom Seehandel ausschließen können und erklärte: "Die Fähigkeiten des iranischen Seeverkehrs neutralisieren die Sanktionen. Im vergangenen Jahr hatten wir insgesamt 265 Millionen Tonnen Seeverkehr und mehr als 135 Millionen Tonnen befanden sich in Handelshäfen".

Your Comment

You are replying to: .
3 + 7 =