24.06.2019, 11:18
Journalist ID: 1937
News Code: 83367262
0 Persons
Atomabkommen: Iran kritisiert den fehlenden politischen Willen Europas

Irans Vizeaußenminister sagte am Sonntag: „Wir sind davon überzeugt, dass Europas mangelndes Engagement für seine Atomabkommen-Verpflichtungen nicht auf seine Unfähigkeit zurückzuführen ist, sondern auf seine mangelnde Entschlossenheit“.

“Europa ist nicht bereit, Kosten für die Aufrechterhaltung der JCPOA zu zahlen“, sagte Seyyed Abbas Araghchi in einem Sonntagsgespräch mit dem stellvertretenden britischen Außenminister für den Nahen Osten, Andrew Murrison, in Teheran.


Er fügte hinzu, die Entscheidung, die Verpflichtungen des Iran im Rahmen des Atomabkommens zu reduzieren, sei eine nationale und irreversible Entscheidung, und Teheran werde seine Verpflichtungen weiter reduzieren, bis seine Forderungen erfüllt sind.

Araghchi verwies auf die einseitigen Standpunkte der britischen Regierung zu regionalen Themen ein, einschließlich der unbegründeten Anschuldigungen gegen den Iran nach den jüngsten Angriffen auf Öltanker. „Es scheint, dass die Verstrickung der britischen Regierung mit der Zwangslage des Brexit ein korrektes Verständnis der globalen Realitäten verhindert hat.“

Morrison wies auch darauf hin, dass Großbritannien beabsichtigt, INSTEX so bald wie möglich einzuführen. Er forderte die weitere Einhaltung des Atomabkommens durch Iran.

Your Comment

You are replying to: .
2 + 0 =