IRNA steht auf dem Weg zu einer intelligenten Organisation

Sofia, 15. Juni, IRNA - In Bezug auf die Notwendigkeit eines zukunftsgerichteten Informationsdienstes, der auf der Nutzung neuer Medien, Multimedia-Produktion und künstlicher Intelligenz basiert, wies der Generaldirektor der Nachrichtenagentur der Islamischen Republik (IRNA) Seyyed Zia Hashemi darauf hin, dass die Nachrichtenagentur IRNA auf dem Weg sei, eine intelligente Organisation zu werden.

"Im strategischen Plan der IRNA gibt es Themen wie die Entwicklung von Technologien im Zusammenhang mit der Verarbeitung von natürlicher Sprache, Sprache, Bildern, Video, Daten, Datenwissenschaft, Textverarbeitung, Interessenschutzsystemen, Mobilkommunikation und Diskussion", erklärte er beim 6. Weltkongress der Nachrichtenagenturen (WKNA).

Am 13. und 14. Juni war Sofia Gastgeber des 6. Weltkongresses der Nachrichtenagenturen. Vertreter aus mehr als 100 Ländern und 120 Nachrichtenagenturen diskutierten bei diesem Weltkongress über die Zukunft des Informationsflusses im Medienbereich des 21. Jahrhunderts.

Anschließend betonte er die Bedeutung der künstlicher Intelligenz-Mann-Interaktion für das Management zukünftiger Organisationen, einschließlich Nachrichtenagenturen, und fügte hinzu: "wir müssen neue Wege beschreiten, um sicherzustellen, dass die Zukunft der Nachrichtenagenturen gewährleistet ist".


 


9478***

Your Comment

You are replying to: .
3 + 1 =