15.06.2019, 11:39
Journalist ID: 1937
News Code: 83353946
0 Persons
Rouhai: Iran hat die Ausbreitung der Terroristen verhindert

Teheran, 15. Juni, IRNA – Der iranische Präsident vergleicht den Iran mit einer Brücke, der Takfiri-Terroristen in Syrien und Iran bekämpft und ihre Bewegung in anderen Teilen der Welt verhindert hat.

Rouhani sagte am Samstag bei Konferenz für Interaktion und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien (CICA) in Duschanbe: „Die Islamische Republik Iran ist auf dem Weg zur Bekämpfung von Terrorismus und Extremismus, die ein hartes und gewalttätiges Bild des Islam vermitteln.“

Er fügte hinzu, dass der Iran die unschuldigen Menschen, die sich mit dem Krieg und den daraus resultierenden Katastrophen auseinandergesetzt haben, geschützt und er Unilateralismus bekämpft. „Iran ist gegen Massenvernichtungswaffen, egal ob nuklear oder chemisch.“

“Die Islamische Republik Iran hat wiederholt ihre Bereitschaft erklärt, bilaterale und multilaterale politische Sicherheitsmechanismen zu formulieren, um Frieden und Sicherheit zu gewährleisten und sich an jeglichen Interaktionen mit den CICA-Mitgliedsländern zur Problemlösung zu beteiligen“, sagte er weiter.

Iran kann nicht nur einseitig im Atomabkommen bleiben

Rouhani betonte, dass zahlreiche IAEA-Berichte das Engagement des Iran für ein Atomabkommen bestätigen. „Der Iran kann nicht einseitig die einzige Partei sein, die Atomabkommen aufrechterhält; andere Länder müssen auch zur Aufrechterhaltung dieses wichtigen Abkommens beitragen.“

„Nachdem unser größter Wille und unsere strategische Toleranz einerseits und die Gesetzlosigkeit der Vereinigten Staaten andererseits allen bewiesen worden sind, hat die Islamische Republik Iran, während sie ihre Bereitschaft zu jeglichen Interaktionen ankündigt, beschlossen, ihre Verpflichtungen gemäß Artikel 26 und 36 des Atomabkommens zur Wiederherstellung des Gleichgewichts zu reduzieren. Wenn keine angemessene Reaktion erfolgt, müssen wir zwangsläufig weitere Maßnahmen ergreifen“, betonte Irans Staatschef.

9407**


 

Your Comment

You are replying to: .
1 + 15 =