Ausbau der Teheran-Moskau-Beziehung ist für die Stabilität der Region von großer Bedeutung

Teheran, 14. Juni, IRNA - Der Präsident des Iran betonte, dass die Entwicklung der Beziehungen zwischen Teheran und Moskau heute für beide Länder sowie für die Stabilität und Entwicklung der Region von großer Bedeutung sei.

Bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Freitag am Rande des 19. Gipfeltreffens der Shanghai Organisation für Zusammenarbeit in Bischkek sagte Präsident Hassan Rouhani, dass Teheran und Moskau in der regionalen und internationalen Gemeinschaft auf einer Seite stehen.

„Die Umsetzung der Wirtschaftsabkommen zwischen den beiden Ländern, insbesondere in den Bereichen Energie und Verkehr, hat ein gutes Tempo erreicht, und das Treffen der gemeinsamen Kommission für Zusammenarbeit, das nächste Woche in Teheran stattfinden wird, wird diesen Prozess beschleunigen“, sagte.

Irans Staatschef betonte: „Zusätzlich zu illegalen US-Rückzug aus dem Atomabkommen verhängen die Vereinigten Staaten Sanktionen gegen Unternehmen und Länder, die die Resolution 2231 des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen einhalten wollen“.

Wenn die anderen Parteien die Interessen der iranischen Nation erfüllen, können wir zum vorherigen Punkt zurückkehren“, sagte der Präsident.

Rouhani beschrieb Russlands Rolle bei der Erhaltung des Atomabkommens und der Erfüllung der europäischen Verpflichtungen als sehr wichtig und erklärte: „Der Iran hat die Stabilität und Sicherheit der Region stets unterstützt und seine Entschlossenheit unter Beweis gestellt, indem er ISIS in der Region bekämpft und ein regionales Nicht-Konflikt-Abkommen vorschlägt“.

Putin: Trotz der bestehenden Probleme entwickeln sich die Handelsbeziehungen der beiden Länder weiter

Der russische Präsident sagte, Moskau sei entschlossen, eine bilaterale, regionale und internationale Zusammenarbeit mit dem Iran zu entwickeln, und fügte hinzu: „Diese Zusammenarbeit wird eine breite Palette von wirtschaftlichen und regionalen Aktivitäten abdecken, insbesondere die gemeinsame Bekämpfung des Terrorismus in der Region“.

Putin fuhr fort: „Trotz der bestehenden Probleme entwickeln sich die Handelsbeziehungen der beiden Länder weiter, und in den kommenden Tagen wird die Gemeinsame Kommission für die Zusammenarbeit der beiden Länder in Teheran stattfinden“.

Er sagte weiter: “Moskau wird seine Bemühungen um die vollständige Umsetzung des Abkommens durch alle Parteien fortsetzen“.

9407

Your Comment

You are replying to: .
5 + 3 =