13.06.2019, 12:32
Journalist ID: 1937
News Code: 83351913
0 Persons
Medikamnet: Schweiz plant Entwicklung eines Zahlungskanals für Handel mit Iran

Tabriz, 13. Juni, IRNA - Der Schweizer Botschafter in Teheran, Markus Leitner, betonte, sein Land plant einen Zahlungskanal zu einrichten, Medikamente in den Iran exportieren zu können.

 Leitner sagte am Mittwoch am Rande der Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding zwischen Rash Company und Zahrawi Pharmaceutical Company in Täbris: „Die Schweizer haben derzeit enge Beziehungen zur Islamischen Republik Iran, und die Unterzeichnung dieses Memorandums ist eine der wichtigsten offensichtliche Beispiele für die Entwicklung der gegenseitigen Zusammenarbeit im Gesundheitssektor.

Er erklärte, dass die Schweiz zusätzlich zu ihrer Zusammenarbeit auf dem oben genannten Gebiet an einer Ausweitung der Beziehungen in anderen Bereichen mit dem Iran interessiert sei, und natürlich begrüßen iranische Beamte diese vielversprechende Zusammenarbeit.

Leitner bezeichnete die Schweiz als eines der fortschrittlichsten Länder in der Medizinproduktion und -verteilung der Welt. „Rash Company, das seit vielen Jahren im Iran tätig ist, ist eines der bekanntesten Unternehmen auf dem Gebiet der Medizin, der heute mit seinem Täbriz-Partner ein Memorandum of Understanding unterzeichnet hat.“

9407**

Your Comment

You are replying to: .
8 + 0 =