12.06.2019, 13:09
Journalist ID: 1937
News Code: 83350444
0 Persons
Iran: Alle Seiten müssen an Atomabkommen festhalten

Teheran, 12. Juni, IRNA - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Abbas Mousavi reagierte auf die jüngsten Äußerungen des deutschen Außenministers Heiko Maas in Stockholm und sagte, nicht nur der Iran, sondern alle Seiten des Atomabkommens müssen ihren Verpflichtungen aus dem Deal nachkommen.

„In Bezug auf die Bedeutung des Atomabkommens für Europa und die internationale Gemeinschaft sind wir mit dem deutschen Außenminister der gleichen Meinung“, sagte Mousavi.

„Wir verstehen jedoch nicht, warum sollte nur der Iran seinen Verpflichtungen zu einem mehrseitigen Abkommen nachkommen“, fügte er hinzu.

Maas sagte zuvor: "Wir erwarten, dass der Iran genauso seine Verpflichtungen erfüllt", betonte Maas. Teheran dürfe deswegen nicht mehr Uran anreichern, als in dem Atomabkommen festgehalten.

Der iranische Sprecher sagte weiter:

„Wenn das Abkommen mehrere Unterzeichner hat, müssen alle Seiten ihre Verpflichtungen gleichermaßen einhalten. Wenn sie dies nicht tun können, müssen sie verstehen, dass wir unsere Verpflichtungen gegenüber dem Deal mithilfe der in dieser Vereinbarung vorgesehenen Mechanismen überdenken können“.

„Wenn unsere europäischen Freunde so sehr an der Erhaltung des Nukleardeals interessiert sind, müssen sie alle Seiten auffordern, ihren Verpflichtungen nachzukommen. Die europäischen Seiten müssen mehr als alle anderen ihren eigenen Verpflichtungen nachkommen“, betonte Mussawi.

Er schlägt dem deutschen Außenminister und anderen vor, Artikel 36 des Abkommens und die Grundlagen des Rechts noch einmal sorgfältig zu studieren.

9407**

Your Comment

You are replying to: .
1 + 14 =