10.06.2019, 20:42
Journalist ID: 1937
News Code: 83347818
0 Persons
Maas verteidigt Atomabkommen mit Iran

Teheran, 10. Juni, IRNA- Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat in Iran für den Erhalt des Atomabkommens mit Teheran geworben. "Wir stehen zu unseren Verpflichtungen", sagte Maas nach einem Treffen mit seinem Kollegen Mohammad Dschawad Zarif am Montag.

."Dabei werden wir keine Wunder bewirken, aber wir bemühen uns nach Kräften, ein Scheitern abzuwenden", sagte Maas



Iran hat dafür den anderen Parteien des Abkommens eine Frist bis 7. Juli Juli gesetzt. Neben Deutschland sind dies Frankreich, Großbritannien, China und Russland. Maas sagte weiter, er gehe davon aus, dass in "nicht allzu ferner Zukunft" ein Instex genannter Zahlungsmechanismus in Betrieb genommen werden könne, der es Unternehmen aus EU-Staaten ermöglichen soll, über eine Tauschbörse trotz der US-Sanktionen Handel mit Iran abzuwickeln. Klar ist jedoch, dass Großunternehmen, die Geschäftsinteressen in den USA haben, sich nicht dieses Vehikels bedienen werden. Maas deutete an, man werde in der EU über weitere Schritte reden, die Iran wirtschaftlich helfen. Zugleich bekräftigte er, dass Europa es nicht hinnehmen werde, wenn Iran Kernbestimmungen des Abkommens wie angedroht nicht mehr einhalten würde.



Quelle: Süddeutsche Magazin



9407**


Your Comment

You are replying to: .
1 + 17 =