Zarif: USA verhindern Einfuhr von Medikamenten und Lebensmittel durch einen Wirtschaftskrieg

Teheran, 1. Juni, IRNA – Der iranische Außenminister teilte mit, dass die Amerikaner mit einem Wirtschaftskrieg gegen das iranische Volk begonnen haben. Sie verhindern Einfuhr von Lebensmittel, Medikamente und Flugzeugbauteile.


Mohammad Javad Zarif sagte in einem Gespräch, dass die USA die Strategie der Drohung und Nötigung gegen den Iran verfolgen. Obwohl Internationaler Gerichtshof dem Handel in diesem drei Bereicen erlaubt habe, halten sie sich daran nicht.
Er stellte fest, dass Teheran immer zu Gespräch mit regionalen Ländern, besonders mit Ländern am Persischen Golf, bereit sei.
„Die Welt sollte wissen, dass der Iran immer nach Frieden strebt und sich an die Verpflichtungen und internationalen Regeln hält. Aber er kann nicht der US-Politik d. h. Wirtschaftskrieg gleichgültig sein“, betonte er.
Irans Topdiplomat verwies darauf, dass Arroganz einen Krieg in der Region versucht. Zweifellos beschädigt es alle regionalen Staaten.
„Die USA fordern in einem neuen Szenario die Verhandlung mit dem Iran, die Außenpolitik von Washington mit den aktuellen Diplomaten ist jedoch unklar, und die Welt weiß genau nicht, was verfolgen die USA“, fügte Zarif hinzu.


9407**

Your Comment

You are replying to: .
5 + 0 =