31.05.2019, 11:32
Journalist ID: 1937
News Code: 83334788
0 Persons
Außenministerium verurteilt die Abschlusserklärung des Mekka-Gipfels gegen Iran

Teheran, 31. Mai, IRNA - Die Islamische Republik Iran hat die unbegründeten Behauptungen der arabischen Länder, die am Freitag zu einer Sondersitzung in Saudi-Arabien zusammengekommen war, verurteilt und zurückgewiesen.

In einer Erklärung am Freitag sagte der Sprecher des Außenministeriums, Abbas Mousavi, der Iran sei überzeugt, dass solche feindlichen Erklärungen nicht die Ansichten aller an der Sitzung teilnehmenden Mitglieder widerspiegeln.
Anstatt die Gelegenheit des Internationalen Quds-Tages zu nutzen, um die Rechte des palästinensischen Volkes zu verteidigen, verfolge der von Saudi-Arabien ausgerichtete Gipfel die falsche Strategie, Zwietracht zwischen regionalen und muslimischen Ländern zu säen, wie es das israelische Regime wünscht, fügte iranischer Diplomat hinzu.
„Wir betrachten die Bemühung Saudi-Arabiens, Nachbarländer und arabische Länder miteinander zu vereinen, als Fortsetzung eines vergeblichen Prozesses, den die Vereinigten Staaten und das zionistische Regime gegen die Islamische Republik führen“, betonte er.
„Das langjährige Ziel des zionistischen Regimes ist es, die muslimischen und arabischen Länder von ihrem gemeinsamen Hauptfeind abzulenken“, erinnerte der iranische Diplomat.


9407**

Your Comment

You are replying to: .
2 + 1 =