'Mein Ziel ist es, am internationalen Wettbewerb in Italien teilzunehmen'

Teheran, 20. Mai, IRNA – Die iranische und renommierte Radfahrerin, Somayeh Yazdani, die beim asiatisch-usbekischen Turnier die Bronzemedaille gewann, sagte, dass ihr Ziel im Radsport die Teilnahme an den weltweitigen Radsportmeisterschaften in Italien sei.

Die 28-jährige Radfahrerin, die für 8 Jahre professionell in diesem Sportart tätig ist, hat bisjetzt in diesem Bereich große Erfolge erzielt.

Zum erstan Mal in der Geschichte von Radfahren Irans sei es ihr gelungen, die Bronzemedaille beim asiatisch-usbekischen Turnier zu gewinnen.

Sie trainiert täglich vier bis fünf Stunden und fährt zwischen 100 km und 170 km mit dem Fahrrad, um eine bessere Zukunft im Radfahren zu ermöglichen.

Aufgrund der jüngsten Erfolge von Yazdani haben einige ausländische Teams wie Kasachstan, Hongkong und Thailand Korrespondenz mit dem iranischen Radsportverband geführt, um den Vertrag mit dieser Athletin zu schließen.

Sie ist Stolz darauf, den islamischen Hijab zu tragen, und glaubt, dass Hijab ihre Fortschritte nicht eingeschränkt hat.


9478**