14.05.2019, 10:27
News Code: 83313772
0 Persons
Iran: Israel ist Ursprung aller regionalen Krise

Teheran, 14. Mai, IRNA – Das iranische Außenminister hat am Jahrestag der „Nakba“ eine Erklärung veröffentlicht. Vor 71 Jahren wurde eine illegale Einheit, zionistisches Regime, gegründet, die in der heutigen Welt hauptverantwortlich für alle regionalen Kreise ist.

Die Erklärung des Außenministeriums hält das zionistische Regime für große Bedrohung für Frieden und internationale Sicherheit.
Das iranische Außenministerium sagte, Palästina habe am 14. Mai 1948 das schmerzhafteste Ereignis in der Geschichte des Islam und der Welt erlebt, und die Palästinenser hätten seitdem keinen Frieden und keine Ruhe mehr gehabt.

Vor einundsiebzig Jahren, an diesem Tag, tötete eine Gruppe mit abweichenden und rassistischen Ideen Ureinwohner Palästinas, darunter Männer und Frauen, junge und ältere Menschen und unschuldige Kinder, heißt es in der Erklärung.

Das Ereignis ist in Palästina als „Nakba-Tag“ bekannt, was Tag der Katastrophe und Vertreibung von Hunderttausenden Palästinensern bedeutet.

Das Außenministerium teilte mit, dass am „Nekba-Tag“ eine illegitime Einheit mit dem Namen „Zionistisches Regime“ durch die Unterstützung der USA und der Besetzung der palästinensischen Gebiete geboren wurde.

Es stellte fest, dass das Regime weiter existiert, indem es Krieg führt, Gräueltaten begeht und die Besatzung ausübt, und sich heute als der Hauptgrund für regionale Krisen und die wirkliche Bedrohung des globalen Friedens herausgestellt hat.

Die Islamische Republik Iran bringt ihre Solidarität mit den Idealen der Palästinenser zum Ausdruck und unterstreicht erneut die wichtige Verantwortung der internationalen Gemeinschaft, insbesondere der Vereinten Nationen, die systematische Besetzung Palästinas und der Heiligen Quds zu beenden und den Palästinensern dabei zu helfen, ihr Schicksal zu bestimmen und eine unabhängige palästinensische Regierung mit der Hauptstadt Quds zu errichten.

Es wird erwartet, dass die internationale Gemeinschaft wichtige Schritte unternimmt, um die fortgesetzte Besetzung, die Verbrechen der Grausamkeiten und die Aggressionen des israelischen Regimes zu beenden, den Weg für Zurückkehren der palästinensischen Flüchtlinge in ihr Heimatland zu ebnen und ein Referendum unter Beteiligung aller Einwohner dieser Stadt, einschließlich Muslime, Christen und Juden, abzuhalten.

9407**