Irans Parlament will Kindern, die von iranischen Müttern geboren wurden, Bürgerrecht geben

Teheran, 12. Mai, IRNA - Iranische Gesetzgeber haben den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über das Bürgerrecht der Kinder, die von iranischen Müttern geboren wurden, gebilligt.

Der Gesetzesentwurf wurde mit 188 Stimmen, 20 Gegenstimmen und drei Enthaltungen angenommen.

An der Sitzung nahmen die iranische Vizepräsidentin für Frauen und Familienangelegenheiten, Masoumeh Ebtekar, und die Vizepräsidentin für Rechtsangelegenheiten, Laya Joneydi, teil.

Die Gesetzesvorlage gilt als großer Durchbruch zum Schutz der Frauenrechte.

Nach dem neuen Gesetz genießen Tausende von Kindern, die iranischen Müttern im Ausland und im Inland geboren wurden, das Bürgerrecht.

9407**