11.05.2019, 09:19
News Code: 83309715
0 Persons
Japan ist bereit, zwischen Iran und USA zu vermitteln

Peking, 11. Mai, IRNA - Yasutoshi Nishimura, der japanische stellvertretende Chefkabinettssekretär, verwies auf die guten Beziehungen Japans zum Iran und zu den USA und erklärte, Japan sei bereit, zwischen zwei Ländern zu vermitteln, um das iranische Atomabkommen zu retten.

Laut den japanischen Medien „Japan Times“ erklärte Nishimura gegenüber Reportern: „Wir beabsichtigen, einen Schritt zum regionalen Frieden und zur Stabilität zu unternehmen, indem wir unsere traditionellen freundschaftlichen Beziehungen zum Iran nutzen“.

Zuvor sagte der Chefkabinettsekretär von Japan, Yoshihide Suga, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen dem Iran und Japan seien eine Garantie für die Lösung regionaler Probleme, insbesondere derjenigen im Zusammenhang mit dem Iran-Abkommen.

Genau am Jahrestag des US-Austritts aus dem Atomabkommen erklärte Iran seine Entscheidung, seine Verpflichtungen aus dem Abkommen zu verringern.

Der iranische Präsident Hassan Rouhani sagte am Mittwoch, dass der Iran Vertragsstaaten des Nukleardeals eine Frist von 60 Tagen setzen werde, um die durch das internationale Abkommen verankerten Interessen des Iran wiederherzustellen.

9407**