08.05.2019, 12:32
News Code: 83307305
0 Persons
Zarif ruft EU/E3+2 dazu auf, die zu Ende gehende Frist zu nutzen

Teheran, 8. Mai, IRNA – Der Außenminister der Islamischen Republik Iran sagte, dass Irans neue Entscheidung über Atomabkommen im Rahmen des Deals ist. Er forderte Deutschland, Großbritannien, Frankreich, China und Russland, die zu Ende gehende Frist zu nutzen.

Genau am Jahrestag des US-Austritts aus dem Atomabkommen erklärte Iran seine Entscheidung, schrittweise seine Verpflichtungen aus dem Abkommen zu reduzieren.

In Reaktion auf den einseitigen Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Atomabkommen erklärte der Präsident der Islamischen Republik Iran, dass der Iran für 60 Tage kein angereichtes Uran und Schwerwasser verkaufen.

„Am 8. Mai 2018 zogen sich die USA aus Atomabkommen (offiziell bekannt als JCPOA) zurück. Sie verletzten die Resolution 2231 des Sicherheitsrates und drängten andere (einschließlich E3) dazu, dasselbe zu tun“, twitterte Zarif am Mittwoch.

„Nach einem Jahr der Geduld beendet der Iran Maßnahmen, deren Umsetzung die USA unmöglich gemacht haben. Unsere Maßnahmen entsprechen den Bedingungen von JCPOA“, fügte er hinzu.

9407**