Wenn sich die Öleinnahmen verringern, werden wir sie auf andere Weise kompensieren

Kermanshah, 2. Mai, IRNA - Der iranische Präsident Hassan Rouhani bezeichnete die Vorwürfe der Amerikaner als unbegründet und erklärte, dass die Einnahmen aus dem Export von Erdöl durch andere Ressourcen kompensiert werden könnten.

Rouhani, der sich in der Provinz Kermanshah im Westen des Iran aufhält, um mehrere Bauprojekte zu eröffnen, sagte: 'Wir haben keine Feindseligkeit gegen irgendjemanden, aber wir werden nicht still gegen Verschwörungen sitzen, wir werden darauf reagieren und uns dagegen stellen.'

Er betonte, dass die iranische Nation Iran seit Jahrtausenden gegen alle Arten von Verschwörungen vereint war.

Der iranische Präsident wies auf die besondere Position der Region für den Export von Waren in den Irak hin und stellte fest, dass der Iran heute aufrichtige Beziehungen zu seinen westlichen, östlichen und nördlichen Nachbarn unterhalte.

9478***