Food Festival im Iran stärkt die Freundschaft zwischen Ländern

Teheran, 30. April, IRNA – Iran beherbergt vom 11. bis 16. August ein internationales Food-Festival. Es verfolgt das Ziel, die Nationen und Länder näherzubringen.

Milad-Turm, als eine der Tourismusattraktionen der Hauptstadt Teheran, erwartet in der zweiten Dekade April viele Besucher aus der ganzen Welt.

Zu Kultur der Nationen und Länder zählen die Speisen und ihre Zubereitung. Die Veranstaltung eines Festivals mit diesem Thema ist eigentlich eine Gelegenheit, um die Freundschaft zwischen den Menschen gestärkt zu werden.

Das Essen wird als gemeinsame Sprache unter den Völkern aus unterschiedlichen Ländern betrachtet. Teheraner Food-Festival im Sommer des Jahres führt natürlich zum Kennenlernen der iranischen Kultur. Es ebnet zudem den Weg, dass die Iraner die Kultur andere Länder zu kennen.

Die Essen verschiedener Länder gehören zu den Tourismusattraktionen der Länder, daher kann Teheraner Festival die Schönheiten des Iran zur Schau stellen.

Zudem trägt das Festival dazu bei, die medizinische Eigenschaften der persischen Essen vorzustellen.

9407**