Zarif bezeichnet den Persischen Golf als Lebensader Irans

Teheran, 29. April, IRNA – Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif hat am Dienstag den Nationaltag des Persischen Golfs geehrt und gesagt, dass der Persische Golf für immer die Lebensader des Iran sei.

Zarif machte diese Bemerkungen in einem Video, das in Asia Society in New York in seinem Instagram-Account veröffentlicht wurde.

Er sagte: 'Der Persische Golf ist der Lebensader des Iran und der allen Welt und wir betonten, dass der Persische Golf immer der Persische Golf und nicht der Golf von Mexiko ist'.

Er betonte: 'In diesem Bezug sollen wir auf historische Dokumente beziehen, die im Verhältnis zum Persischen Golf sind und jeder weißt, dass er an der Grenze unseres Landes liegt'.

Der 30. April ist der Jahrestag der Befreiung der Insel Hormuz von der Besetzung der Portugiesen.

Am Persian Gulf Day, dem 30. April, setzte der damalige iranische Militärführer Imam-Quli Khan der 117-jährigen Herrschaft Portugals an den südlichen Küsten ein Ende. Dieser Tag wurde im iranischen Jahr 1969 zum Nationaltag am Persischen Golf benannt.


9478**