30 April 2019 - 09:43
News Code 83297158
0 Persons
Südkorea bevorzugt iranisches Öl

Teheran, 30. April, IRNA – Südkorea hat über die Entscheidung der USA, den Export des iranischen Öls zu beenden, geärgert. Es bevorzugt iranisches Öl wegen finanziellen und technologischen Gründen.

Das koreanische Wirtschaftsinstitut hat bekannt gegeben, dass dieses Land in den letzten Monaten wegen der verhängten Sanktionen von USA gegen den Iran auf viele Probleme gestoßen hat.

Südkoreanische Käufer haben iranisches Kondensat aufgrund ihres relativ günstigen Preises gegenüber katarischem Kondensat bevorzugt.

Seoul ist der größte Abnehmer für iranisches Kondensat, ein ultraleichtes Öl, das von den Raffineriebetrieben des Landes als Rohstoff für die Herstellung von Petrochemikalien geschätzt wird.

Südkoreanische petrochemische Hersteller kauften Kondensat aus Gasfeldern in Afrika und Europa und holte sogar eine Fracht aus Tunesien ab, zusätzlich noch mehr Vorräte aus Katar, Saudi-Arabien, die Vereinigten Staaten und Australien. Aus den vorhandenen Statistiken ist ersichtlich, dass 50% der Kondensat vom Iran gekauft worden ist.

Seoul hat in den letzten Jahren seine Öl-Bedürfnisse von Iran bedeckt hat. Momentan sind die Beamten des Landes sehr besorgt, weil die Ausnahmeregelung für diese acht Länder nicht verlängert worden ist.

9407**