Zarif: Teheran hat viel Erfahrung darin, Sanktionen zu überwinden

Teheran, 29. April, IRNA - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif sagte, die Überwindung der Sanktionen sei sehr schwierig, obwohl Teheran großartige Erfahrung darin habe.

Der iranische Topdiplomat betonte in einem Exklusivinterview mit der britischen Nachrichtenagentur Reuters, dass Iran wegen der Verschärfung der US-Sanktionen den Atomwaffensperrvertrag verlassen kann.

Er bekräftiget, dass diese Entscheidung eine von vielen Möglichkeiten des Landes sei.

In diesem Zusammenhang betonte er, dass die Islamische Republik zahlreiche Optionen auf dem Tisch hat, die von den Behörden des Landes geprüft werden.

„Die Islamische Republik Iran hat es geschafft, den Druck zu überwinden“, sagte der Minister und betonte, dass sich die iranische Nation trotz der Sanktionen der USA derzeit einheitlicher und kohärenter als je zuvor an der internationalen Szene beteiligt.

An einer anderen Stelle seiner Rede und hinsichtlich möglicher Verhandlungen mit den USA kritisierte Zarif, Washington hat gezeigt, dass er kein vertrauenswürdiger Unterhändler ist, weshalb Teheran keine andere Wahl hat, als sich den Sanktionen zu stellen.

Das iranische Volk und die iranische Regierung könnten gegen Sanktionen der USA kämpfen, indem sie die Abhängigkeit von den Öleinnahmen verringern, die heimische Produktion und den Export von Nicht-Erdöl erhöhen, sagte er abschließend.

9407**