Iranerin gewinnt Bronze bei den Asienmeisterschaften im Radsport

Teheran, 28. April, IRNA - Die iranische Athletin gewann bei den asiatischen Radsportmeisterschaften in Usbekistan, Taschkent, eine Bronzemedaille.

Somaye Yazdani ist die erste Frau in der iranischen Geschichte, die bei einem Straßenrennen in der asiatischen Meisterschaft eine Medaille gewonnen hat.

Sie belegte mit einer Zeit von 3 Minuten und 10 Sekunden den dritten Platz und gewann die Bronzemedaille für Iran.

Eine weitere Vertreterin des Iran, Mandana Dehghan, hat sich den 11. Platz beim Straßenradrennen gesichert.


Der wichtigste kontinentale Straßenradsportwettbewerb findet vom 23. bis 28. April in Taschkent statt.


An diesen Wettbewerben nahmen mehr als 500 Athleten aus 40 Ländern teil.


9478**