Generakmajor Bagheri: Iran beabsichtigt nicht, Straße von Hormus zu sperren

Teheran, 28.April, IRNA – Der Generalstabschef der iranischen Streitkräfte Generalmajor Mohammad Bagheri betonte, dass der Iran nicht beabsichtigt, Hormuz-Straße zu blockieren. Wenn aber die Sicherheit in dieser Region bedroht wird, reagiert das Land entsprechend stark darauf.

Die Straße von Hormus gilt als die wichtigste Öl-Handelsroute, durch die fast ein Drittel der globalen Öl-Exporte verschifft wird.

Vor Journalisten sagte Generalmajor Bagheri am Sonntag: „Wir wollen, dass diese strategische Straße offen bleibt. Öl- und Waren-Exporte verschiedener Länder, darunter Iran, geht durch diese Straße. Die Streitkräfte der Islamischen Republik Iran ist für die Sicherheit dieser Straße verantwortlich“.

Er bekräftigte die Ansicht der Topbeamten des Landes, dass sie nicht die Schließung der Straße von Hormuz anstreben, aber im Falle einer Verschärfung der Lage könnten sie dies tun.

Bagheri sagte, dass alle regionale und überregionale Kriegsschiffe, die in der Region stationiert sind, den IRGC-Truppen gegenüber verantwortlich sein.

Er erinnerte daran, dass „die amerikanischen Kreuzfahrtschiffe dies bis jetzt getan haben, und diesbezüglich gab es keine Probleme“.

9407**