Iran: Eskalation des anti-iranischen Wirtschaftsterrorismus zeigt US-Panik

Teheran, 23. April 2019, IRNA - Einen Tag, nachdem Washington sich dazu entschlossen hatte, bei ihren Sanktionen gegen Öl-Importe aus Iran keine Ausnahmen mehr zulassen, sagte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif sagt, die Entscheidung der Vereinigten Staaten, ihre Kampagne gegen das iranische Volk zu verstärken, offenbart ihre „Panik“ und „Verzweiflung“.

„Die Eskalation des Wirtschaftsterrorismus gegen die Iraner offenbart Panik und Verzweiflung des US-Regimes - und chronische Misserfolge seiner Mitverschwörer“, twitterte Zarif am Dienstag.

Er sagte zu US-Präsident Donald Trump: „Die Erben der alten persischen Zivilisation stützen ihre Strategie nicht auf den „Rat“ von Ausländern, geschweige denn auf Amerikaner“.

Die USA drohten mit Sanktionen gegen die Länder, die es ablehnen, bis zum 1. Mai kein iranisches Öl mehr zu kaufen.

9407**