Zarif warnt die Welt vor den Folgen der von den USA ergriffenen illegalen Maßnahme gegen IRGC

Teheran, 17. April, IRNA - In einem Brief an seine Amtskollegen in der ganzen Welt verurteilte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif die illegale Entscheidung der Vereinigten Staaten, das Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) auf die Terrorliste zu setzen, und warnte sie vor den „extrem gefährlichen“ politischen und rechtlichen Konsequenzen dieses Schritts.

US-Präsident Donald Trump hat am 8. April eine rücksichtslose Entscheidung getroffen und das Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) in die Liste terroristischer Organisationen aufgenommen.

„Die Islamische Republik Iran verurteilt die illegale und provozierende Bewegung der USA und warnt vor den langfristigen und unmittelbaren Auswirkungen dieser Maßnahme. Sie fordert die Regierungen auf, systematische und präzise Maßnahmen gemäß dem internationalen Recht gegen die jüngste US-Provokation zu ergreifen“, heißt es im Zarifs Brief, der am Mittwoch an seine Kollegen in der ganzen Welt gerichtet war.

Er erklärte, die Streitkräfte Irans, die ein Mitglied der UN und der humanitären internationalen Konventionen seien, auf die Terrorliste zu setzen, könne zu gefährlichen rechtlichen und politischen Konsequenzen führen.

Der US-Schritt stellt eine der größten Bedrohungen für die internationale Ordnung dar, sagte Zarif.

Der iranische Außenminister erklärte, die Washingtons „fälschliche Behauptungen“ über eine Verbindung zwischen dem Iran und der Al-Qaida-Terrorgruppe seien Teil einer Verschwörung, die darauf abzielt, die öffentliche Meinung Amerikas auf den neuen Abenteurertum in Westasien vorzubereiten und den Weg für die US-Regierung zu ebnen, ein Mandat zur Anwendung militärischer Gewalt gegen ein anderes Land zu haben.

Der iranische Topdiplomat forderte die Länder der Welt dazu auf, sich gegen Washingtons Abenteuer zu stellen.

Kurz nach Trumps Erklärung hält der Oberste Nationale Sicherheitsrat des Iran die US-Regierung für „Unterstützer des Terrorismus“ und bezeichnete amerikanische Truppen in Westasien, bekannt als das United States Central Command (CENTCOM), als „Terrororganisation“.

9407**