Wasser- und Stromprobleme in 98.5% von Flut betroffenen Dörfer gelöst

Teheran, 14. April, IRNA – Der Energieminister Irans, Reza Ardakaniyan, sagte, die Wasser- und Stromprobleme in den von Flut betroffenen Städten und Dörfer seien ausgelöst worden.

Er fügte hinzu: 'Die letzten Flüte im Iran führten dazu, dass 3.200 Dörfer des Landes mit dem Problem der Wasser- uns Stromversorgung konfrontiert wurden'.

Er betonte, dass die 23 Provinzen von 31 Provinzen des Landes von den jüngsten beispiellosen Überschwemmungen im Iran betroffen seien.

Durch Überschwemmungen in verschiedenen Teilen des Iran wurden mehr als 70 Menschen getötet und eine große Anzahl von Wohneinheiten zerstört, wodurch Infrastruktur und Kommunikationswege schwer beschädigt wurden.

Infolge der verheerenden Überschwemmungen im Norden Irans bafahl zuvor Oberster Führer der Islamischen Revolution Ayatollah Seyyed Ali Khamenei den Behörden Irans, weitere Einrichtungen für die Überschwemmungsgebiete bereitzustellen.


9478**