US-Auftrag, IRGC als Terrororganisation einzustufen, von London abgelehnt

London, 10. April, IRNA - Großbritannien lehnte den Antrag des US-Außenministers ab, IRGC, das Korps der Revolutionsgarden der Islamischen Republik, in die Terrorliste aufzunehmen.

„Die Entscheidung der USA in Bezug auf das Korps der Islamischen Revolutionsgarden betrifft nur ihr Land, antwortete ein Sprecher des Außenministeriums des Vereinigten Königreichs auf eine Frage von IRNA.

US-Präsident Donald Trump hat am Montag beschlossen, IRGC in die Liste der ausländischen Terrororganisationen aufzunehmen. Der Iranische Nationale Sicherheitsrat (NSNF) stufte die US-Streitkräfte in Westasien als terroristische Organisation ein.

Der EU-Vertreter lehnte es ab, sich zu der Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump in Bezug auf IRGC zu äußern.

Die unvernünftige Tat der Vereinigten Staaten hat unter den US-Beamten heftige Kritik ausgelöst. Der Vertreter des US-Verteidigungsministeriums antwortete auf diesen Schritt, dass Änderungen in den Missionen der Amerikaner nicht erwartet werden.

Es ist zu bemerken, dass die Entscheidung der Vereinigten Staaten, IRGC in die Terrorliste aufzunehmen, gleichzeitig mit den Wahlen in Israel, dem Nationalfeiertag des IRGC im Iran und dem Jahrestag des Bruches der diplomatischen Beziehungen zwischen dem Iran und den Vereinigten Staaten getroffen wurde.

9407**