10 April 2019 - 10:17
News Code 83272204
0 Persons
Japan wird US-Entscheidung über Iran nicht folgen

Peking, 10. April, IRNA – Der Außenminister Japans, Tarō Kōno, sagte, Japan werde den Vereinigten Staaten nicht folgen, wenn sie das Korps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) in die Terrorliste aufnehmen.

Er erklärte am Dienstag gegenüber den Reportern in Tokio, Japan wolle den USA nicht gehorchen, IRGC als terroristische Organisation zu bezeichnen.

Er fügte hinzu: 'Das iranische Raketenentwicklungsprogramm zu stoppen ist etwas, das für die regionale Stabilität erforderlich ist'.

Tarō Kōno betonte, dass Japan seine engen Beziehungen zum Iran bewahrt habe.

Er stellte fest, Tokio werde nur die wichtigsten Punkte erwähnen und die Probleme weiterhin durch Verhandlungen lösen.

Der US-Präsident Donald Trump hat am Montag offiziell bekannt gegeben, dass die USA IRGC auf die Liste der ausländischen Terrororganisationen setzen werden.

Nach dieser feindseligen US-Aktion stellte der Oberste Nationale Sicherheitsrat die US-Regierung als Unterstützer des Terrorismus und das US-Zentralkommando CENTCOM als Terrorgruppe vor.

9478**