9 April 2019 - 10:15
News Code 83270524
0 Persons
Iran reagiert mit Entschlossenheit auf US-Entscheidung

Teheran, 9. April, IRNA - Der stellvertretende iranische Außenminister Abbas Araghchi bezeichnete die jüngste US-Entscheidung, IRGC als Terrororganisation einzustufen, als einen strategischen Fehler und sagte: 'Diese Entscheidung ist eine sehr ernste Änderung zwischen Teheran und Washington, die vor einer entscheidenden Antwort steht.'

Er wies in einem Gespräch mit IRIB auf die Bewegung der US-Truppen im Persischen Golf hin und sagte: 'Die Verantwortung für die Verteidigung des Persischen Golfs liegt beim Korps der Islamischen Revolutionsgarden, und es könnten neue Fälle passieren'.

Er fügte hinzu, dass die Vereinigten Staaten eine der wichtigsten roten Linien der Islamischen Republik Iran abgelehnt haben.

Er stellte fest, dass CENTCOM für viele Verbrechen in der Region verantwortlich sei, und erklärte, die Einsatzkräfte und das Personal von CENTCOM direkt und indirekt an Verbrechen in Syrien, Jemen, Palästina und ISIL beteiligt seien.

Ihm zufolge kann die jüngste US-Entscheidung viele Konsequenzen haben.

Er betonte: 'Aus unserer Sicht werden die Stützpunkte und Soldaten in USA terroristische Stützpunkte und terroristische Kräfte bekannt sein'.

Stellvertretender Außenminister Irans erinnerte sich daran, Iran hatte bereits Botschaften durch die Schweiz USA gesendet, falls die USA die Revolutionsgarden Irans in die Liste der terroristischen Gruppen aufgenommen hätten, würde Iran mit aller Entschlossenheit reagieren.

Dieses Vorgehen von USA, einen Teil der iranischen Streitkräfte in die Terroristenliste aufzunehmen, fällt mit Wahlen in Israel, dem Tag der iranischen Revolutionsgarden und dem Jahrestag des Abbruchs der diplomatischen Beziehungen zwischen dem Iran und den Vereinigten Staaten zusammen.

9478**