3 April 2019 - 11:56
News Code 83263706
0 Persons
Iran fordert einen entschlossenen Kampf gegen Islamophobie

New York, 3. April, IRNA - Der iranische Vertreter bei den Vereinten Nationen forderte in einer Erklärung zum weltweiten Kampf gegen Exporteure der hasserfüllten Takfiri, Islamophobie und rassistischen Ideologien.

„Wir müssen kollektiv und entschlossen gegen Exporteure der abscheulichen Takfiri-Ideologien vorgehen“, erklärte Eshagh Al Habib auf der Tagung der Vollversammlung zur Beseitigung von Rassismus, Rassendiskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und intolerantem Verhalten.

„Der globale Kampf gegen diese Phänomene mit ihren verschiedenen abscheulichen und wachsenden Formen und Erscheinungsformen sollte auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene höchste Priorität haben“, fügte er hinzu.

9407**