26.03.2019, 22:45
News Code: 83256125
0 Persons
Shahzadeh-Garten - Ein Schatz im Herzen der Wüste

Kerman, 26. März, IRNA - Der schöne Garten von Shahzadeh gilt als eines der schönsten Touristenziele im Iran, das im Herzen der Kerman-Wüste in der Stadt Mahan wie eine Perle erstrahlt. In Nowruz-Ferien ist es ein Ziel für viele Touristen.

Shahzadeh-Garten ist auf einem Hügel zu Füssen der Berge angelegt, ein paar Kilometer außerhalb Mahan. Es wurde Ende des XIX. Jahrhundert zur Zeit von Kadscharen errichtet. Shahzade-Garten ist einer der größten Gärten im Iran und zieht jedes Jahr im Sommer und Herbst zahlreiche Touristengruppen an.

Der Garten wurde ursprünglich für Mohammad Hasan Khan Qajar Sardari Iravani ca. 1850 erbaut und ca. 1870 von Abdolhamid Mirza Naserodollehand in den elf Jahren seiner Regierungszeit in der Qajar-Dynastie erweitert. Es wurde Ende des 20. Jahrhunderts im traditionellen Stil erbaut und besteht aus terrassenförmig angelegten Pools.

Der Shazdeh-Garten ist 5,5 Hektar groß und hat eine rechteckige Form und eine Mauer. Es besteht aus einer Eingangsstruktur und einem Tor am unteren Ende und einer zweistöckigen Wohnstruktur am oberen Ende. Der Abstand zwischen diesen beiden ist mit Wasserbrunnen verziert.

Der fruchtbare Boden, ausreichend Sonnenlicht und Wasser dienten dazu, dass die Bäume und Grünflächen des Gartens gewachsen sind.

Wasserbrunnen können über dem Land gesehen werden, das von den oberen Enden in Richtung der unteren Enden in einem Wasserkaskadenstil im Shahzdeh Garden fließt.

Die intelligente Ausnutzung natürlicher Klimaschwankungen des Landes kann in diesem Garten gesehen werden, der der primäre Aspekt jedes persischen Gartens ist.

Der Garten selbst besteht aus einer Vielzahl von Kiefern-, Zedern-, Ulmen-, Knopf- und Obstbäumen, die von geeigneten Böden profitieren, leichte Brise und Qanat-Wasser ermöglichen eine solche Umgebung im Gegensatz zu ihrer trockenen Umgebung.

Die wichtigste Ressource des Shahzadeh-Gartens sind Bäche, die aus benachbarten Bergen stammen. Tigran Qanat, der aus Joupar-Höhen stammt, ist die Wasserversorgung dieses Gartens.

Gleich beim Betreten des Gartens ziehen die Geräusche von Wasser und sprudelnden Fontänen die Aufmerksamkeit auf sich. Wenn Sie im Sommer in den Garten kommen, können Sie viel Obst in den Bäumen sehen.

Am obersten Ende des Gartens befindet sich ein Palast, in dem der Gartenbesitzer lebte. Es besteht aus zwei Etagen, deren elegante Architektur ausgezeichnet ist.

Im Jahr 2011 wurde der Garten von Shahzadeh in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

9407**