Südkorea verzeichnet im Februar ein Wachstum bei Öl-Importen aus Iran

Teheran, 19. März, IRNA - Südkoreas Importe von iranischem Rohöl haben sich im Februar im Vergleich zum Vormonat vervierfacht.

Laut der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap importierte Seoul im vergangenen Monat Rohöl in Höhe von 476 Millionen US-Dollar aus Teheran.

Diese Zahl, die aus den Daten des koreanischen Zolldienstes erlangt wurde, ist mehr als viermal so hoch wie die 101 Mio. USD im Januar, aber weniger als die 621 Mio. USD, die ein Jahr zuvor verzeichnet wurden.

Der Betrag liegt nahe am durchschnittlichen Importwert von 539 Millionen US-Dollar im Zeitraum Januar-Juli des Vorjahres vor den US-Sanktionen.

Seoul hat im Januar dieses Jahres die Einfuhren von iranischem Rohöl wieder aufgenommen, zwei Monate nachdem Washington alle iranischen Sanktionen nach dem einseitigen Rückzug der USA aus dem Nuklearabkommen von 2015 wieder eingeführt hatte.

9407**