12.03.2019, 09:34
News Code: 83240338
0 Persons
INSTEX: Iran und E3 diskutieren in Teheran

Teheran, 12. März, IRNA – Teheran beherbergt am Dienstag eine neue Runde von Expertengesprächen zwischen iranischen Experten und Vertretern aus Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich und der EU über die Umsetzung der EU-Zweckgesellschaft mit dem Namen INSTEX.

Bei diesem Treffen wird der letzte Stand des Instruments zur Unterstützung des Handelsaustauschs (INSTEX) und seiner entsprechenden Einrichtung im Iran von Expertendelegationen aus dem Iran, Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich und der EU erörtert.

INSTEX ist ein Handelsmechanismus, das im Januar 2019 von Frankreich, Deutschland und dem Vereinigten Königreich gegründet wurde, um den Handel mit dem Iran zu erleichtern und um US-Sanktionen zu umgehen.

Das Dienstagstreffen wird Diskussionen über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Ländern, die Verwendung der Handelsmechanismen durch die Unternehmen und eine Überprüfung der nächsten Schritte zur Erweiterung des Tätigkeitsbereichs von INSTEX umfassen.

An dem Treffen nehmen Vertreter des iranischen Außenministeriums und anderer Ministerien und zugehöriger Organisationen sowie Vertreter der politischen und wirtschaftlichen Sektoren der Europäischen Union und des Vorsitzenden von INSTEX, Per Fischer, teil.

9407**