„Khane Tekani“: Eine schöne iranische Tradition vor dem Beginn des neuen Jahres

Teheran, 11. März, IRNA- Die im Iran als „Khane Tekani“ bekannte Hausreinigung im Frühjahr ist eine der Traditionen von Nowruz, die von allen Völkern des Landes sowie von den Völkern anderer persischsprachigen Ländern, darunter Aserbaidschan, Afghanistan, Tadschikistan, durchgeführt wird.

Während Khane Tekani, ein Symbol für die Bedeutung von Sauberkeit in der Kultur und der iranischen Zivilisation, werden alle Möbel, Teppiche und Räume des Hauses gründlich gewaschen und gereinigt.

Vor der Nowruz-Ankunft, der mit dem Frühlingsbeginn zusammenfällt, reinigen die Iraner den Staub aus jeder Ecke des Hauses, um später das neue Jahr zu feiern.

Die Frühjahrsputzarbeiten des Hauses sind auf das Erwachen der Natur abgestimmt. Die Bäume sind voll von zarten bunten Blüten und sehr aromatisch, was das Ende des Winters und die Wiedergeburt des Planeten vorhersagt.

Nach dem Glauben der Iraner sollte der Mensch sowohl sein Haus von Schmutz aller Art reinigen, als auch sein Herz von den Unannehmlichkeiten befreien, die durch Trauer oder Wut hervorgerufen werden, so dass er das neue Jahr mit einem Herz voller Güte beginnen kann.

Darüber hinaus beginnen die Iraner das neue Jahr mit neuen Kleidern, einem strahlenden Aussehen und vor allem einem Herz ohne Wut oder Melancholie, voller Liebe und Mitgefühl.

In den letzten Wochen des Jahres, besonders in den letzten Tagen, sind die Märkte im ganzen Land sehr voll und die Iraner kaufen neue Haushaltsgeräte sowie Obst, Süßigkeiten und Nüsse für ihre Gäste.

Da „Renovierung“ und „Sauberkeit“ zu den wichtigsten Merkmalen von Nowruz und der reichen persischen Kultur gehören, kaufen iranische Familie neue Dinge für sich.

Das iranische Neujahr beginnt am 21. März.

9407**