Iran-Irak-Beziehungen führen dazu, Sicherheit in Region zu verstärken

Bagdad, 11. März, IRNA – Iranischer Außenminister, Mohammad Javad Zarif, betonte, dass Iran und Irak zwei Grundsäulen der Sicherheit in der Region seien, und die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern könne diese Sicherheit so weit wie möglich stärken.

Er erklärte auf einer Pressekonferenz mit seinem irakischen Amtskollegen am Sonntag, die Ansichten der beiden Länder zu regionalen und internationalen Angelegenheiten seien einander sehr ähnlich und könnten die Sicherheit der Region verbessern.

Er würdigte die Solidarität und die Positionen des irakischen Volkes und der irakischen Regierung, indem er die grausamen und illegalen Sanktionen der USA gegen das iranische Volk zurückwies.

Er bewertete auch die letzten Gespräche als sehr positiv und betonte, dass die beiden Seiten die guten Gespräche in den Bereichen Gesundheit, Handel, Pilgerfahrt und Reisen geführt hatten.

Zarif äußerte die Hoffnung, dass die Reise von Rouhani im Irak zur Stärkung der bilateralen Beziehungen und zum Wiederaufbau nach dem Sieg über Takfiri und ISIS führen zu werden.


9478**