08.03.2019, 21:58
News Code: 83236009
0 Persons
Iran und Südafrika fordern Ausbau der Beziehungen

Teheran, 8. März, IRNA - Der stellvertretende Minister für politische Angelegenheiten, Seyyed Abbas Araghchi, traf am Donnerstag in Kapstadt mit der Präsidentin der Nationalversammlung von Südafrika, Baleka Mbete, zusammen und forderte die weitere Entwicklung der bilateralen Beziehungen.

Araghchi ist derzeit in der südafrikanischen Hauptstadt, um das 9. Politische Komitee zwischen Iran und Südafrika zu organisieren.

Während des Treffens begrüßte Araghchi die herzlichen Grüße des iranischen Parlamentspräsidenten Ali Larijani an seinen südafrikanischen Amtskollegen und diskutierte mit ihr über den jüngsten Stand des iranischen Nuklearabkommens sowie über den EU-Handelsmechanismus für den Iran INSTEX.

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in Politik und Wirtschaft war ein anderes Diskussionsthema zwischen den beiden Beamten.

Die südafrikanische Parlamentssprecherin hob die Bedeutung der bilateralen Beziehungen hervor und drückte die Unterstützung ihres Landes für das iranische Atomabkommen aus.

Südafrika sei bereit, die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Islamischen Republik Iran auszubauen, fügte sie hinzu.

9407**