06.03.2019, 10:35
News Code: 83233164
0 Persons
Iran und Aserbaidschan vereinbaren Zusammenarbeit im Bankensektor

Teheran, 6. März, IRNA – Die Wirtschaftsminister Irans und Aserbaidschans einigten sich am Montag auf die Verbesserung der gegenseitigen Zusammenarbeit in den Bereichen Geld, Bank und Finanzen sowie gemeinsame Anstrengungen zur Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit, insbesondere bei der Vollendung des Süd-Nord-Korridors.

Der iranische Wirtschaftsminister, Farhad Dejpasand, bezeichnete bei einem Treffen mit dem Wirtschaftsminister Aserbaidschans, Shahin Mustafayev, die Entwicklung der Beziehungen zu den Nachbarländern, insbesondere zu Aserbaidschan, als eine der strategischen Politiken der Islamischen Republik Iran.

Er erklärte, dass Aserbaidschan einen besonderen Platz in der iranischen Außenpolitik einnehme.

Bei diesem Treffen forderte Dejpasand außerdem den Abschluss eines bilateralen Währungs- und Finanzabkommens und die Entwicklung der Bankkooperation zwischen Iran und Aserbaidschan.

Er fügte hinzu: 'Die Zusammenarbeit in dieser Hinsicht soll mit der Ebene der politischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern übereinstimmen '.

Shahin Mustafayev, der sich auf die Steigerung des Handels zwischen den beiden Ländern im vergangenen Jahr in Höhe von 74 Prozent beziehe, sagte, von diesem Betrag seien 420 Millionen Dollar der Anteil der iranischen Exporte.


9478***