05.03.2019, 11:49
News Code: 83231930
0 Persons
Bequem und sicher mit dem Zug durch Iran

Teheran, 5. März, IRNA - Der Zug gilt seit jeher als eines der sichersten, geeignetsten und billigsten Verkehrsmittel und der Iran mit etwa 12.000 km Eisenbahnstrecken gehört zu den Ländern, in denen man in fast alle Provinzen und Territorien reisen kann.

Das riesige Gebiet des Iran mit einer Fläche von mehr als 1,6 Millionen Quadratkilometern bietet viele Attraktionen. Angesichts der klimatischen Vielfalt und der geografischen Veränderung ist die Möglichkeit, die verschiedenen Städte zu besuchen, eine unbeschreibliche Freude.

22 der 31 iranischen Provinzen sind durch das Schienennetz miteinander verbunden, und in fast allen Städten und Regionen mit den berühmtesten Touristenattraktionen des Landes besteht die Möglichkeit, mit dem Zug anzureisen.

Teheran, Isfahan, Shiraz, Täbris, Bandar Abbas, Mashhad, Rasht, Sari usw. sind einige der großen Touristenstädte, zu denen es immer möglich ist, leicht mit dem Zug zu reisen; das sind natürlich nur einige davon.

Darüber hinaus bietet das Schienennetz die Möglichkeit, aus dem Iran in Nachbarländer wie die Türkei zu reisen.

Einer der Hauptvorteile von Zugreisen im Iran besteht darin, eine einzigartige Landschaft zu genießen, die Regionen und spezielle Routen durchquert.

Wenn man zum Beispiel von Teheran nach Sari im Norden des Iran reisen will, kann er Zug nehmen.

Die vor einem Jahrhundert errichtete Teheran-Sari-Eisenbahn durchquert Alborz-Berge mit zahlreichen Wäldern und Tunneln sowie einer der berühmtesten, höchsten und ältesten Brücken im Iran, der Veresk-Brücke. Die Spiralbahnfahrt im Herzen der Berge wird unvergessliche Erinnerungen und Erlebnisse der Reise mitbringen.

Die Veresk-Brücke, eines der Meisterwerke der iranischen Eisenbahn, liegt in der Nähe der Stadt Savadkuh in der nördlichen Provinz Mazandaran. Die Höhe der vor 85 Jahren in einem tiefen Tal erbauten Brücke beträgt 110 Meter und hat eine Länge von 75 Meter.

9407**