Niemand darf Souveränität Irans über die Inseln des Persischen Golfs infrage stellen

Teheran, 3. März, IRNA - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Bahram Ghasemi, bekräftigte die Souveränität der Islamischen Republik über die Inseln Abu Musa, Große-Tonb und Kleine-Tonb vom Persischen Golf und betont, dass der Iran seine historischen und unveräußerlichen Rechte niemals aufgeben werde.

Ghasemi kritisierte die Absicht des Emirats-Kanzlers Scheich Abdullah bin Zayed Al Nahyan, der beabsichtigte, einen Text, bestehend aus falschen Anschuldigungen auf den 3 iranischen Inseln, als Abschlusserklärung der 46. Ministertagung der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) in Abu Dhabi, zu veröffentlichen.

„Die Maßnahme wurde von den iranischen Delegationen auf heftiger Protest eingestellt“, betonte iranischer Diplomat.
Ghasemi fügte hinzu, dass die Delegation der Islamischen Republik aus Protest das Treffen verließ, und Al Nahyan, der die Situation missbrauchen wollte, weil er der Leiter der Konferenz war, scheiterte.

9407**