03.03.2019, 10:44
News Code: 83229082
0 Persons
Tang-e Vashi: Ein schönes Reiseziel für Naturliebhaber

Teheran, 3. März, IRNA – „Tang-e Vashi“ oder „Savashi“ ist eine wunderschöne Bergschlucht, die 17 Kilometer nördlich der Straße Firouzkouh-Damavand in der Provinz Teheran liegt.

17 Kilometer von der Stadt Firuzkuh entfernt, erreicht man grüne Wälder und zerklüftete Felsen und gelang zu einem felsigen Tal, durch das ein Fluss fließt. Die hohen Felsen, die den Fluss umgeben, verhindern, dass die Sonnenstrahlen in dieses Gebiet gelangen, sodass Tang-e Vashi immer kühl bleibt.

Savashi-Schlucht in Teheran ist eine der grünsten Gegenden in Teherans Vororten mit einem wirklich angenehmen Wetter. Aufgrund der wunderschönen Landschaft und der Nähe zur Stadt Teheran ist diese Gegend die beste Wahl für die Bewohner von Teheran, die einen Tagesausflug machen möchten.

Die saubere und frische Luft, die kühle Brise, der See und die unberührte Natur ziehen vor allem im Sommer viele Touristen und Naturliebhaber an.

Das Gebiet besteht aus zwei Schluchten, erste heißt „Vashi“ und zweite „Sa“. „Vash“ stammt aus einem der nördlichen Dialekten und bedeutet „Gras“. Am Ende der zweiten Schlucht findet man einen prächtigen 15 Metern hohen Wasserfall vor sich.

Die Schlucht wurde durch einen mehrjährigen Bach angelegt, der stromaufwärts von einer Reihe von Wasserfällen heruntergekommen ist. Der Savashi-Wasserfall ist ein Teil der Vashi-Schlucht. Um den Wasserfall zu erreichen, müssen Besucher in den Fluss gehen, der kniehoch ist. Es gibt auch einige Bergwanderungen und Kletteraktivitäten. Die beste Reisezeit für diesen Ort ist von Mitte Frühjahr bis Mitte Herbst. Der Besuch dieses Ortes ist gleichbedeutend mit einer großartigen Erfahrung in Geschichte, Natur, Sport und insgesamt einem fantastischen Tag.

Aber ansonsten kann man in dieser Region die historischen Symbole aus der Qajar-Dynastie vertiefen. Eine Inschrift, die auf Befehl von Fath Ali Shah graviert worden ist, erscheint in voller Pracht.

Die Inschrift von „Tang-e Savashi“ mit einer Größe von 6 mal 7 Metern erzählt von den Ereignissen der Ära von Fath Ali Shah, und sein größtes Relief ist das Bild eines Jagdreviers.

Außerdem zeigt diese 185-jährige Inschrift Königsfamilie. Es befindet sich im Herzen des Berges, das vor Regen und Wind geschützt wird.

9407**