Prunk und Presse-Fototermin werden niemals für ernsthafte Diplomatie sorgen

Teheran, 1. März, IRNA - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif sagte, US-Präsident Donald Trump strebe keine „ernsthafte Diplomatie“ gegen Nordkorea an, nachdem er während ihres Gipfeltreffens in Vietnam keine Einigung mit dem nordkoreanischen Staatschef erzielt habe.

„Präsident Trump hätte jetzt wissen müssen, dass Prunk, Presse-Fototermin und Flipflops keine ernsthafte Diplomatie ausmachen“, twitterte Zarif am Freitag, einen Tag nach Trump,
sein Gipfel mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi brach ab, als es ihnen nicht gelang, einen Denuklearisierungsvertrag abzuschließen.

Trump hatte nach einem Treffen mit Kim Jong Un verkündet, keine Einigung beim Nordkorea-Gipfel Kim Jong Un sei erzielt worden.

Auf seinem Twitter-Account verteidigte Zarif erneut das historische 150-seitige Atomabkommen, das nach 12 Jahren und Tausende Stunden Verhandlungen erreicht worden ist. „Sie werden niemals einen besseren Deal erreichen.“

9407**