28.02.2019, 21:34
News Code: 83226619
0 Persons
Zarif: Welt ist nicht mehr westlich orientiert

Teheran, 28. Februar, IRNA - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif betonte, dass die Welt nicht mehr westlich orientiert ist.

Alle seien sich einig, dass sich die Welt eine grundlegende Veränderung durchmache, sagte Zarif am Donnerstagmorgen in Teheran auf einer lokalen Konferenz an der Teheraner Universität für medizinische Wissenschaften.

Einmal gab es nur zwei Mächte des Ostens und des Westens, und die militärische Macht war das wichtigste Element. Aber jetzt verändert sich die Welt, stellte er fest.

Er unterstrich: „Das bedeutet nicht, dass der Westen nicht mehr wichtig ist, sondern dass der Westen nicht alles ist“.

Ihm zufolge sind Wissenschaft, Technologie, öffentliches Vertrauen und Unabhängigkeit die Grundlage der Macht, und militärische Indikatoren bestimmen nicht mehr den Status von Ländern.
Allein in diesem Jahr verkauften westliche Länder Waffen im Wert von 100 Milliarden Dollar an die regionalen Staaten, während das iranische Militärbudget bei 16 Milliarden Dollar lag, fügte Zarif hinzu. „Warum sind diese Länder so um den Iran besorgt? Sind sie um 16 Milliarden besorgt?“, fragte er. „Das liegt daran, dass wir unsere Sicherheit von den Menschen erhalten.“

„Die Sicherheit und Entwicklung des Iran ist von innen her entstanden, aber das bedeutet nicht, dass wir keine Beziehungen zu anderen Ländern haben sollten“, fügte er hinzu.

Zarif sagte: „Wenn wir keine Unabhängigkeit genossen hätten, könnten Mr. Trump und andere sagen: ‚Wenn wir den Iran für zwei Wochen nicht unterstützt hätten, hätten die Iraner Chinesisch, Türkisch oder Russisch gesprochen‘, aber sie können das nicht sagen“.

In den vergangenen 40 Jahren haben die Vereinigten Staaten alle Anstrengungen unternommen, um die Islamische Republik zu verletzen, und ihre letzte Anstrengung sei die Warschauer Konferenz, die ebenfalls mit einem großen Misserfolg geendet habe, da die Welt nicht mehr westlich orientiert sei, betonte iranischer Außenminister.

9407**