27.02.2019, 10:36
News Code: 83224476
0 Persons
Rouhani lehnt Zarifs Rücktritt ab

Teheran, 27. Februar, IRNA - Irans Präsident Hassan Rouhani hat das Rücktrittsgesuch des Außenministers Zarif abgelehnt. 'Ihr Rücktritt steht absolut nicht im Einklang mit den Intressen des Landes und nehme ich es nicht an.'

„Ich habe Ihren Rücktritt vom 25. Februar gelesen. Ihre besondere Aufmerksamkeit gilt der Position des Außenministeriums und des Außenministers als oberster Beamter, der für die Umsetzung der Außenpolitik des Landes verantwortlich ist, und es ist mir ganz verständlich und wird von mir akzeptiert“, heißt es in Rouhanis Schreiben.

Irans Staatschef betonte: „Das Außenministerium ist für die Außenbeziehungen zuständig und bietet die Grundlage für die Verwirklichung nationaler Sicherheit und Interessen“.

„Ich schätze Ihre harte Arbeit während Ihrer Amtszeit, die die große Verantwortung des Außenministeriums in der 11. und 12. Regierung trägt, und da Sie ‚ehrlich, mutig und vernünftig‘ sind - wie es der Oberste Führer gesagt hat - und ich glaube, dass Sie an vorderster Front standen, um dem starken Druck der Vereinigten Staaten zu widerstehen. Ich erwäge, Ihren Rücktritt gegen die Interessen unseres Landes zu akzeptieren, und ich lehne dies ab“, betonte Rouhani.

Präsident Rouhani fügte hinzu: „Die Erfolge des Außenministeriums, die in den letzten Monaten gegenüber den Verschwörungen der Vereinigten Staaten in New York, Wien, Brüssel, Den Haag, Warschau, München usw. erzielt worden sind, und die politischen Erfolge auf regionaler und internationaler Ebene waren bemerkenswert“.

„Die Freude der Erzfeinde dieses Volkes wie des zionistischen Regimes über Ihren Rücktritt ist der beste Beweis für den Erfolg von Mohammad Javad Zarif und der wichtigste Grund für die Fortsetzung Ihrer Arbeit als ‚Außenminister der Islamische Republik Iran‘“, heißt es in Brief.

Rouhani bekräftigt, dass das gesamte herrschende System der Islamischen Republik, insbesondere der Führer, volles Vertrauen in Zarif haben, und drängte seinen Außenminister, den eingeschlagenen Weg mit mehr Kraft und Taktgefühl fortzusetzen.

Am Montagabend verkündete Zarif, Architekt des Atomabkommens 2015, seinen Rücktritt auf Instagram. „Ich entschuldige mich, dass ich nicht mehr in der Lage bin, mein Amt weiter auszuüben, und für alle meine Unzulänglichkeiten in meiner Amtszeit“, erklärte Zarif. Er dankte der Bevölkerung und den Anführern für ihre Unterstützung.

9407**